spomedial - Sportmedizin interaktiv lernen


Frauensport und typische Frauenkrankheiten

Quelle: DAK/Wigger (2)

Das Modul Frauensport und typische Frauenkrankheiten beschäftigt sich mit pathologischen Veränderungen bei der Frau, die besonders im Frauensport ein ernstzunehmendes Thema darstellen. Es werden Grundlagen zum Thema Frau und Sport vorgestellt, hinsichtlich:

  • der Osteoporose und
  • der Stress-/Harninkontinenz.

Lernvoraussetzungen:

  • Grundkenntnisse in der Anatomie der Frau
  • Grundkenntnisse in der Endokrinologie
  • Biologische Grundlagen der Skelettmuskulatur und des Beckenbaus der Frau
  • Kenntnisse des Baus und der Funktion des Urogenitaltrakts der Frau

Lernziele:

  • Kenntnisse über die Pathophysiologie der Osteoporose und der beteiligten Risikofaktoren
  • Einblick in die Diagnostik der Osteoporose
  • Verständnis der therapeutische Ansätze in der Behandlung der Osteoporose
  • Kenntnisse über die Zusammenhänge zwischen Sport und Osteoporose bei der Frau
  • Kenntnisse der Physiologie der urogenitalen Systems der Frau, sowie die pathologischen Veränderungen bei einer Stress-/Harninkontinenz
  • Einblick in die Diagnostik und Therapie der Stressinkontinenz