spomedial - Sportmedizin interaktiv lernen


Gynäkologische Reifeentwicklung

Dieses Kapitel befasst sich mit der gynäkologischen Reifeentwicklung des Mädchens zur Frau. Diese vollzieht sich in der so genannten Pubertät, einer Lebensphase, die mit großen körperlichen und seelischen Veränderungen verbunden ist.

Die somatische Entwicklung der jungen Frau wird dabei vornehmlich durch die geschlechtsspezifische Hormonausschüttung der Ovarien beeinflusst, der eigentliche Trigger-Mechanismus ist jedoch bis heute noch nicht bekannt. Es handelt sich um ein komplexes Zusammenspiel im hypothalamisch-hypophysär-ovariellen System.

Mädchen beim Laufbandtest

Daneben spielen aber auch genetische, konstitutionelle und soziokulturelle Aspekte eine bestimmende Rolle. Diese exo- und endogenen Faktoren führen dazu, dass es in der Reifeentwicklung junger Frauen zu zeitlichen Differenzen von ± 5 Jahren kommen kann.

Die einzelnen Perioden der Reifeentwicklung - von der Neugeborenenphase bis zur Adoleszenz - werden im Folgenden beschrieben. Zusätzlich wird der zeitliche Ablauf der pubertären Entwicklungsstufen bei Mädchen anhand der Tannerstadien dokumentiert.