spomedial - Sportmedizin interaktiv lernen


Verletzungen der weiblichen Brust im Sport

Durch ihre hervorgehobene Position ist die Brust der Frau prinzipiell für Verletzungen im Sport anfällig. Diese Anfälligkeit kann jedoch durch die richtige Sportbekleidung und insbesondere durch den richtigen Sport-BH minimiert werden.
Bei sportbedingten Verletzungen unterscheidet man Verletzungen und Irritationen der Brustwarzen sowie Traumata der Brust.

Störende Spannungsgefühle in der Brust beim Sport sind in der Regel auf zyklisch-bedingtes ödematöses Anschwellen der Brust zurückzuführen.

Schwangerschaftsunabhängige Laktationwährend des Sporttreibens sollte gynäkologisch abgeklärt werden, da sie ein Hinweis auf einen Tumor sein kann.

Verletzungen der Brustwarze

Die häufigsten Formen der sportbedingten Verletzungen der Brust sind die Läuferinnen- und die Radfahrerinnenmamille (3).

Läuferinnenmamille (Jogger´s Nippel)

Hierbei handelt es sich um eine Entzündung oder Überempfindlichkeit der Brustwarze, die durch Reibung der Brustwarze am Trikotstoff verursacht wird. Offene Wunden, Abschürfungen und Schwellung können die Folge sein.

Am häufigsten sind Langstreckenläuferinnen von der Verletzung betroffen. Sie kann jedoch auch beim Fußball oder ähnlichen Sportarten auftreten. Die Läuferinnenmamille tritt besonders bei kalter Witterung auf, wenn sich die Brustwarze bedingt durch den Kältereiz zusammenzieht.

Ein Abkleben der Brustwarzen mit Tape oder Pflaster und das Tragen eines gut sitzenden Sport-BHs können diese Verletzungen verhindern. Außerdem ist Vaseline zur Minderung der Hautreibung ein gutes Hilfsmittel.

Radfahrerinnen-Brustwarze (Cyclist´s Nippel)

Die Radfahrerinnen-Brustwarze ist eine Entzündung oder Überempfindlichkeit der Brustwarzen, die beim Radfahren in kalter Witterung entsteht. Sie wird hervorgerufen durch die Verdunstungskälte bei durch Transpiration feucht gewordener Kleidung und durch den kalten Fahrtwind. Während der zum Teil tagelang anhaltenden Schwellungen sollten starke Temperaturschwankungen vermieden werden, da die angeschwollenen Brustwarzen darauf schmerzhaft reagieren.

Die Radfahrerinnen-Brustwarze kann durch winddichte Thermokleidung oder durch wärmende BH-Einlagen verhindert werden.

Verletzungen der Brust

Durch Contusion der Brustdrüse gegen den Brustkorb kann es zum Zerreißen von Blutgefäßen kommen, die die Bildung von Hämatomen verursachen.

Gelegentlich kann es notwendig werden, größere Hämatome chirurgisch ausräumen zu lassen. Ebenso kann es zu Fettgewebsuntergang mit entsprechender Hauteinziehung kommen.


Verletzungen und Schmerzen der Brust im Sport lassen sich durch angepasste Kleidung und einfache Hilfsmittel minimieren.