spomedial - Sportmedizin interaktiv lernen


Herzrhythmusstörungen

Abweichungen vom normalen Herzrhythmus kommen häufig vor. Einerseits finden sich harmlose Extrasystolen bei ca. 75% aller Herzgesunden, andererseits sind Rhythmusstörungen wie das Herzkammerflimmern jährlich für ca. 100 000 Todesfälle in Deutschland verantwortlich.

Lernvoraussetzungen:

Um dieses Kapitel erfolgreich bearbeiten zu können, sollten Grundkenntnisse in den folgenden Teilbereichen vorhanden sein:

  • Funktion des Herz-Kreislaufsystems
  • Aufbau und Arbeitsweise des Herzens
  • Grundkenntnisse über Herzerkrankungen

Lernziele:

In diesem Kapitel werden die Herzrhythmusstörungen behandelt. Als Lernziele können festgehalten werden:

  • Einteilung der Herzrhythmusstörungen
  • Reizbildungs- und Erregungsleitungsstörungen
  • Diagnose und Therapie
  • Herzrhythmusstörungen und Sport