spomedial - Sportmedizin interaktiv lernen


Trainingsanpassungen des Herz-Kreislauf-Systems

Anpassungen des Organismus an körperliches Training sind abhängig von der Art und Dosierung der Belastung. Trainingseffekte am Herz-Kreislauf-Systems werden vor allem durch ausdauerorietierte Sportarten bzw. Bewegungsformen erzielt. Dabei kommt es zunächst nur zu funktionellen Adaptionen des Herz-Kreislauf-Systems ohne Vergrößerung der Organe (z.B. Verbesserung des Muskelstoffwechsels, Erhöhung des Schlagvolumens, Herzfrequenzabnahme). Erst im weiteren Verlauf resultieren bei leistungssportlichen Trainingsumfang dimensionalen Anpassungen des Herz-Kreislauf-Systems (z.B. Vergrößerung des Herzens und des Gefäßsystems).