spomedial - Sportmedizin interaktiv lernen


Pharmakologie

Die Pharmakologie wird i.e.S. als die Lehre von den Wirkungen der Arzneistoffe (Pharmakon) an gesunden oder kranken Organismen bezeichnet.

Im weiteren Sinne ist darunter auch die Wechselwirkung zwischen chemischen Substanzen und biologischen Systemen definiert.

Weiterhin differenziert man zwischen Pharmakokinetik, die sich mit der Konzentrationsveränderung von Pharmaka im Organismus in Abhängigkeit von der Zeit beschäftigt, und Pharmakodynamik. Diese gilt als Lehre von den Pharmakawirkungen am Wirkort.

Die Pharmakologie versucht aus der Pharmakokinetik und der Pharmakodynamik allegmeingültige Gesetzmäßigkeiten zu finden und zu beschreiben.

Die nebenstehende Grafik verdeutlicht die erklärten Zusammenhänge.

Schematische Darstellung der Vorgänge im Organismus nach oraler Gabe eines Arzneimittels nach Mutschler