spomedial - Sportmedizin interaktiv lernen


Applikation

Applikationsarten von Arzneimitteln

Arzneistoffe können sowohl auf den Körper, sprich auf die Körperoberfläche wie Haut oder Schleimhaut aufgebracht werden oder aber in das Körperinnere eingebracht werden. Je nach zu erzielender Wirkung kann man Applikationsort, Applikationsart und Arzneiform anpassen.

Ist beispielsweise ein schneller Wirkungseintritt erwünscht, wird meist auf intravasale (direkt in ein Gefäß) Applikation zurückgegriffen, damit der Resorptionsweg wegfällt. Wird eine lokale Wirkung angestrebt, wird auf die Haut aufgetragen, um z.B. den Gesamtorganismus weniger zu belasten.

Bei jeder Applikation sind folgende Kriterien zu beachten:
- Physikalische, chemische Eigenschaften des Arzneistoffes
- gewünschter Wirkungseintritt und Wirkungsdauer
- Ort an dem der Stoff wirken soll
- Zustand des Patienten